Anwa Grundschule – Kenia

Wo wir gebraucht werden

In einem der schlimmsten Slums Nairobis, Kibera, liegt die Anwa Grundschule. Anwa bedeutet auf Suaheli grob übersetzt: „Frauen, packt es gemeinsam an.“ Vor vielen Jahren haben Frauen diese Schule mit primitivsten Mitteln wie Wellblech selbst ins Leben gerufen. Dort soll jetzt ein Neubau entstehen, der nach der Fertigstellung den Namen seines Spenders erhalten wird: Bodo-Schäfer-School.

Weiterlesen

Amaani Rwenzori – Uganda

Wo unsere Hilfe gebraucht wurde

Wenn man öfter von den Ärmsten der Armen spricht, dann kommt man gedanklich kaum an Uganda vorbei, hat man sich einmal die dort oft tragischen Verhältnisse tatsächlich vor Augen geführt. Als wir persönlich gesehen haben, wie sehr in diesem Land die Hilfe zur Selbsthilfe und ein ordentliches Fundament hierfür benötigt werden, haben wir gehandelt. So zum Beispiel mit einem Jugend- und Ausbildungszentrum, dem Campus Amaani Rwenzori in Fort Portal, einer kleinen aber rasant wachsenden Stadt vor den Füßen der Rwenzori-Berge. Dieser Campus bietet denjenigen eine zweite Chance, die vorher eine Schule verlassen mussten oder in ihrer ersten Ausbildung gescheitert sind.

Weiterlesen

Ayilo 2 – Uganda

Wo unsere Hilfe gebraucht wurde

Uganda ist eines der ärmsten Länder der Welt. Im Norden, der unterentwickeltsten Region Ugandas liegt der Adjumani Distrikt. Dort entstanden 2014 aufgrund massiver Flüchtlingsströme aus dem Südsudan fünf neue Flüchtlingssiedlungen. Eine davon ist Ayilo 2, eines unserer Zielprojekte.

Weiterlesen

Katiliku – Kenia

Wo unsere Hilfe gebraucht wurde

Die Katiliku Grundschule liegt ca. 100 Kilometer von Nairobi in einer sehr trockenen und wasserarmen Region. Zu Beginn des Projektes besuchten 217 Kinder Grund- und Vorschule. Anfangs hatte die Schule keinen eigenen ganzjährigen Wasserzugang und war abhängig von anderen saisonalen Wasserspendern wie zum Beispiel das Auffangen von Regenwasser. Die Schüler mussten etwa 5 Liter Wasser pro Kopf und Tag selbst mit zur Schule bringen. Während der langen Trockenzeit ist Wasser natürlich Mangelware und so wurden die Kinder durch das Trinken von verunreinigtem Wasser häufig krank und fehlten deshalb in der Schule.

Weiterlesen